Prothesenpflege bei Pflegebedürftigen

Prothesenpflege bei pflegebedürftigen Menschen - selten optimal
Pflegebedürftige Menschen, egal ob sie zuhause oder in einem Heim gepflegt werden, bedürfen vielfältiger Hilfe. Es ist für die Pflegenden oft schwierig allen Bedürfnissen nachzukommen, die Zahn- und Prothesenpflege kommt dabei aus vielfältigen Gründen oft zu kurz. Dabei ist gerade eine gute Mundhygiene wichtig für die oftmals älteren und gesundheitlich bereits geschwächten Patienten:

  • Mundkeime gelangen über die Atmung oder den Blutkreislauf in den Körper und können dort Organe wie Lunge oder Herz schädigen
  • Zahnstein und raue Ablagerungen an der Prothese können die Mundschleimhaut schädigen
  • Durch schlechten Sitz der Prothese wird die Nahrungsaufnahme erschwert was zu einer zusätzlichen Schwächung des Patienten führt
  • Nicht zuletzt führt eine ungepflegte Prothese zu Mundgeruch.

Nach einem Bericht der „Zahnarztwoche“ ist nur jede vierte Prothese eines Pflegebedürftigen frei von riskantem Zahnstein, wie wir finden ein erschreckendes Ergebnis.

Nutzen Sie deshalb unseren Service einer professionellen Zahnreinigung für Ihre Angehörigen oder Patienten. Zahnstein und Beläge werden dabei entfernt, die Prothese desinfiziert und wieder aufpoliert. Desweiteren besteht die Möglichkeit die Seitenzahnbereiche des Zahnersatzes mit klarem Kunststoff zu versiegeln um einer erneuten Ablagerung von Zahnstein vorzubeugen. Bei Altenheimpatienten bietet sich zusätzlich das Einlegen von Initialien an um ein Vertauschen der Prothesen im Heimaltag zu vermeiden.